Begleitung bei Krankheit und Trauer

Hilfe bei schweren u./o. lebensbedrohlichen Erkrankungen

Im Laufe unseres Lebens gibt es auch immer wieder Phasen, in denen nicht alles so läuft, wie wir uns das vorstellen und wünschen. Besonders "überrascht" werden wir, wenn entweder wir oder ein naher Angehöriger die Diagnose einer schlimmen Krankheit erhalten. Damit Sie sich in dieser Situation nicht alleine fühlen und wieder eine positive Einstellung aufbauen können, begleite ich Sie gern dabei.

Auch nach einer überstandenen schweren Erkrankung unterstütze ich Sie dabei, sich wieder mental zu stärken und Ängste abzubauen.

Trauerbegegleitung und -verarbeitung

In diesem Bereich habe ich jahrelange Erfahrungen gesammelt durch meinen gelernten Beruf als Kinderkrankenschwester, die ich gern an Sie weitergeben möchte. Die Trauerverarbeitung verläuft in verschiedenen Phasen und jede Einzelne ist wichtig zu durchleben und sie abzuschließen. Ich unterstütze Sie auf diesem Weg, damit Sie am Ende wieder nach vorne schauen und eine Zukunftsperspektive erkennen können. 

Verlust eines Kindes

Der Verlust des eigenen Kindes ist emotional das schlimmste Ereignis, was Eltern sich vorstellen können. Hier die richtigen Worte des Trostes zu finden, fällt sehr schwer. Um so wichtiger ist es, daß diese Eltern eine gute psychologische Begleitung erfahren.                                           

In meinen Jahren in der Kinderkrankenpflege habe ich im Rahmen der Palliativpflege einige Familien begleitet auf dem Weg des Abschied-Nehmens von ihrem kranken Kind.                                               

Durch meine eigenen Erfahrungen mit dem Thema Fehlgeburt wurde mir noch bewußter, daß auch dieses Ereignis sehr belastend ist und bei Nichtverarbeitung auch Jahre später seine Spuren hinterlassen kann.