Ängste / Angststörungen / Panikattacken

Ängste/ Angststörungen
Angst ist ein angeborener Überlebensmechanismus und in Gefahrensituationen auch wichtig. Ängste gehören zum Leben. Sie können aber auch außer Kontrolle geraten. Wenn bei Ihnen Ängste so überhand nehmen, daß Sie in Ihrem täglichen Leben davon „bestimmt“ werden und Sie so darunter leiden, daß Ihre Lebensqualität beeinträchtigt wird, könnte es sich um eine Angststörung handeln. Dabei können Angstanfälle auftreten, die oft auch die Form einer Panikattacke annehmen.

Symptome einer Panikattacke

Herzklopfen, Schweißausbrüche, Zittern, Druck auf der Brust, Atemnot, Zittern in den Knien, Hitze- oder Kälteschauer, Erstickungsgefühl, Mundtrockenheit

In leichteren Fällen können folgende Symptome auftreten

Sie sind nervös, zittern, Sie haben ein Kribbeln im Magen, Sie spüren Ihr Herz klopfen, es fällt Ihnen schwer, sich zu entspannen, Schlafprobleme

häufig vorkommende Ängste

Angst davor, an einer bestimmten Krankheit zu erkranken

Sorgen und Angst um Menschen, die uns wichtig und lieb sind

Angst vor dem Alleinsein

Angst vor der Zukunft

Existenzangst

Angst vor Veränderung

Angst vor dem Tod

Prüfungs-Angst